Physikalische Praktika

Die Physikalischen Praktika des FB 1 der Uni Bremen führen die experimentelle physikalische Grundausbildung für verschiedene naturwissenschaftliche und technische Studiengänge für ca. 650 Studenten (Grundpraktikum), das Fortgeschrittenen-Praktikum für Physiker und Projektpraktika für Lehrämtler durch. Für das Grundpraktikum stehen Versuche in jeweils fünffacher Ausfertigung zu über 70 unterschiedlichen physikalischen Themen zur Verfügung. Zusätzlich werden von den Mitarbeitern des Praktikums die Demonstrationsexperimente für die Experimentalphysik-Vorlesungen der verschiedenen Studiengänge in Absprache mit den Hochschullehrern bereitgestellt.

Darüber hinaus wird seit 2004 ein Schülerlabor mit Experimental-Angeboten für Schülergruppen betrieben. Unser Schülerlabor wird u.a. sehr intensiv von den drei Jahrgängen der Oberstufen-Profilkurse "Nachhaltige Technologien" der Oberschule Findorff für die Ausgestaltung des Physikunterrichts genutzt. Zusätzlich werden von den Physikalischen Praktika eine Reihe von Sonderveranstaltungen, wie z.B. Kinderuniversität, Schnupperstudium, Schülersommerakademie, Experimentalphysikshow zum Advent und regelmäßige Lehrerweiterbildungsveranstaltungen.

Die Physikalischen Praktika in Bremen sind offene Praktika und verfügen, im Gegensatz zu den meisten Praktika an anderen Universitäten, über keine fest installierten Versuchsaufbauten, so dass eine hohe Flexibilität gewährleistet ist und je nach Bedarf, das schließt auch studentische Wünsche ein, z.B. bei einem bestimmten Versuch verschiedene Meßtechniken eingesetzt werden können. Durch das Konzept des offenen Praktikums können auch relativ schnell neue Versuche entwickelt und aufgebaut werden.

Das Bremer Praktikumsteam hat in den letzten Jahren viele Versuche grundlegend modernisiert und eine beachtliche Zahl neuer Versuche entwickelt. Einen ausführlichen Überblick über das Konzept, die Ausstattung, die moderne Ausbildung und einige der in Bremen neuentwickelten Versuche finden Sie unter dem Button "Publikationen". Der Praktikumsleiter, Prof. Rückmann, wurde in 2007 mit dem Berninghaus-Preis, dem Preis der Universität Bremen für Innovationen in der Lehre ausgezeichnet.

Die Physikalischen Praktika der Universität Bremen sind Mitglied in der "AG Physikalische Praktika der DPG (Fachverband Didaktik)". In der AG Physikalische Praktika findet ein reger Austausch zwischen Praktikumsleitern auf nationaler und internationaler Ebene in Form von regelmäßigen Workshops und Tagungen statt. Siehe dazu auch:

http://www.physikalische-praktika.de/index.html

Praktikumsleitertagung